Klootschießerverein "Fix vörut" Osterhusen e.V.

     
*
Letztes Update:   10. September 2018  
Google
Hauptmenü
Boßeln, was ist das ?
Bildergalerie
Ergebnisdienst
Tippspiel
Unser Verein
Allgemeines
Beitrittserklärung
Chronik
Neuigkeiten
Satzung
Termine
Vereinsheim
Vorstand
Wettkampfstrecke


 



* nsere Wettkampfstrecke

Die Wettkampfstrecke des KBV Osterhusen

Unsere Wettkampfstrecke beginnt kurz vor der Ortsausfahrt Osterhusen in Fahrtrichtung Loppersum.

       

Bereits nach 90 Metern kommt die erste Herausforderung, eine Rechtskurve.
Dort muss die Boßelkugel des ersten Werfers liegen, sonst ist der zweite Werfer in einer sehr schlechten Position.
Trotzdem ist auch in der Kurve Fingerspitzengefühl angesagt. Nach etwa 50 Metern macht die Straße einen kleinen Knick und wenn sich die Boßelkugel dann nicht in der richtigen Position befindet fällt sie aus der Bahn.

     

Je nachdem wie gut der zweite Werfer die Bahn getroffen hat kann der dritte Werfer in die 200 Meter weiter entfernte Kurve werfen.
Auch diese ist, wie auf dem Bild oben zu erkennen ist, eine Rechtskurve.
In der Regel darf der vierte Werfer aus dieser Kurve heraus auf die lange Gerade werfen.

Für diese Gerade werden in der Regel drei gute Würfe benötigt, bevor es dann in eine Linkskurve geht.

      

Die nun folgende Gerade erfordert viel Daumentechnik da die Straße abschüssig ist.


Nach drei guten Würfen kommt eine lang gezogene Linkskurve. Hier muss man enorm aufpassen dass man die Bosselkugel nicht oben aus der Bahn wirft.


 

 


Die nun folgende Gerade lässt das Herz eines jeden Boßlers höher schlagen. Hier kann man ohne weiteres 300 Meter weit werfen.

 

 


Nun kommt eine der Schlüsselszenen auf unserer Wettkampfstrecke - die Kreuzung in Loppersum.
Unsere Wettkampfstrecke mündet auf die Straße die Loppersum mit Wirdum verbindet.
Vor einigen Jahren hat man eine Verkehrsinsel in den Kreuzungsbereich gebaut - das stört uns jedoch nicht weiter.
Wir werfen auch weiterhin über die Kreuzung hinweg ohne den Kloot aufzunehmen.

 

Im Anschluss an die Kreuzung kommt eine sehr lang gezogene Linkskurve. Steht ein kraftvoller Werfer vor der Kurve kann er diese 300 Meter mit einem Wurf überwinden. Macht er das nicht stellt er den oder die nachfolgenden Werfer vor ein Problem, denn aus der Kurve herauszuwerfen erfordert viel Gefühl.

    

 

 

Auf der nun folgenden Geraden sind wieder Rekordweiten möglich.

 

 

Im Anschluss daran folgt noch einmal eine Rechtskurve. Nach dieser Kurve ist noch eine Strecke von 200 Metern zu überwinden bis wir bei unserer Wendemarkierung angekommen sind. 3,5 Kilometer haben wir nun überwunden, und nun geht es den ganzen Weg wieder zurück ...


*